Unsere "Gans, einfach ganz!"- Aktion zum Fest

Für alle, die mit ihren Lieben zu Weihnachten etwas ganz Besonderes speisen möchten:

Mit der "Gans, einfach ganz!"- Aktion bieten wir Ihnen Ihre Weihnachtsgans von den Weiden Vorpommerns (Landgut Seegrund) in fünf leckeren Produkten an - Sie verzehren das gesamte Tier und nichts geht verloren:

Mit vorgegarter Brust und Keule samt Soße ist für das Festessen gesorgt, zusätzlich können Sie mit Gänsebrat- und Leberwurst und dem traditionellen Pommerschen Gänsekaviar ganz neue Seiten der Gans entdecken.

Die "Gans, einfach ganz!"- Aktion beschert Ihnen eine Festtagsgans aus artgerechter Weidehaltung, schon praktisch vorbereitet durch gutes Metzgerhandwerk nach feinem Rezept. Essen Sie dieses Jahr Ihre Gans einfach ganz!

Das Angebot:

ca. 1,2 kg* Gänsebrust, vorgegart mit Soße aus der Gans
ca. 1,0 kg* Keulen, mit Soße aus der Gans
4 x 100g    100%-Gänsebratwürste
150g          Pommersche Gänseleberwurst
150g          Pommerscher Gänsekaviar (feines Schmalz aus dem Bauchfett der Gans)
0,75l          demeter Spätburgunder von Trautwein

Preis 114,95€ inkl. MwSt. zzgl. Versand Jetzt im Webshop bestellen!

Bestellfrist: 12.12.18
mit Versand am 19.12. (1-2 Tage Versandzeit, gekühlt, Co2 neutral, bundesweit nach Hause oder an den Ort Ihrer Wahl)

Das Beste: Pro verkauftem Kilo gehen 10 Cent an unser Bildungs- und Dialog Projekt Weltweide!
Zusammen mit diversen Partnern und Ihrer Hilfe wird dieses 2019 entstehen, um Bewusstsein für nachhaltigen Fleischkonsum zu schaffen und im gemeinsamen Dialog Zukunftslösungen für die Weide- und Tierhaltung sowie die Verarbeitung von Fleisch zu entwicklen. Mehr dazu hier.

Zubereitung:
Schnell zubereitet, lecker und nachhaltig!
Ofen auf 150°C Grad vorheizen, Gans 20-30min in der eigenen Soße backen und schon ist das Weihnachtsessen fertig!

Empfehlung:
Die Soße kann noch etwas angedickt und mit Rotwein erweitert werden. Wenn das Fleisch weicher werden soll, können Sie es länger bei 90 Grad backen und dabei immer wieder mit der Soße übergießen.

*da es sich bei unseren Tieren nicht um durchstandardtisierte Ware handelt, sondern unsere Tiere natürlich aufwachsen, kann es bei einzelnen Teilstücken Abweichungen geben. Wir werden jedoch bei jedem Paket darauf achten, dass eventuelle Gewichtsabweichungen durch andere Produkte im Paket ausgeglichen werden.  

Hier sind unsere Gänse zuhause:

Landgut Seegrund

Behütet von Bäuerin Manja Ackermann geht es jeden Morgen im Gänsemarsch auf die Felder und abends zurück in den Stall. Mit viel Platz im Kleegras ist unsere kleine Gänseschar auf dem Bioland Landgut Seegrund zwischen Kühen und Pferden den Sommer über herangewachsen.

Das Landgut Seegrund im Dorf Hintersee liegt in einer wald- und wasserreichen Landschaft mit bunter Flora und viel Fauna. Das Gut bewirtschaftet 500 Hektar Grünland und 100 Hektar Ackerland. Zudem kümmern sich die Mitarbeiter um das Wohl von 260 Rinder und 400 Gänsen.
2014 muss der Eigentümer seinen biologisch bewirtschafteten Hof krankheitsbedingt nach vielen Jahren aufgeben. Das Problem: Es gibt keine Erben, die den Hof weiterführen wollen. Mit Unterstützung der BioBoden Genossenschaft eG übernahm Silvana Wiechert die Verantwortung.
Seit dem Sommer 2017 wurde neben der Rinderhaltung auch die Aufzucht von Weidegänsen begonnen. Jeden Morgen machten sich die „neuen“ gefiederten Bewohner im Gänsemarsch auf den Weg zur Weide. Erst abends geht es zum Schutz vor Fuchs und Wolf in den Stall zurück.

Biohof Lychen

Biohof Lychen liegt in einer wunderschönen Hügellandschaft zwischen Seen und Auen. Der Bio Hof betreibt Ackerbau und hat an zwei Standorten Gänse und Enten auf der Weide. Das Federvieh wächst in der ruhigen Natur auf und ernährt sich ausschließlich vom Weidegras und einer hofeigenen Getreidemischung mit Hafer und Tritikale. Nach Lust und Laune springen Sie in den kleinen See oder sulen sich in den kleinen erdkulen. Jeden Morgen geht es hinaus auf die Weide und abends zum Schutz vor Fuchs und Adler im Marsch wieder in den Stall, in dem sie auch aus dem Ei geschlüpft sind.

Michael Mull sorgt als erfahrener Biolandwirt für seine Geflügelschar. "Wenn es meinen Tieren gut geht, geht es mir auch gut". In Lychen selbst betreibt er noch eine traditionelle Fleischerei. Die Fleischerei Herold ist als Handwerksbettieb für die Höfegemeinschaft Pommern zuständig, für die Herstellung von feinsten Geflügelprodukten.